Staffelstabübergabe | Denny Blank ist neuer Vorsitzender der SPD Altstadt-Mitte

Veröffentlicht am 05.10.2020 in Ortsverein

Der neue Vorstand der SPD Altstadt-Mitte (es fehlen vier Personen).

Die kürzlich stattgefundene – Corona eindämmungsgerechte – Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte, unter der Versammlungsleitung der Fraktionsvorsitzenden Marion Lipinski-Naumann, zeigte, dass die stadtteilpolitische Arbeit einer Pandemie und deren Bedingungen nicht erliegen muss. Die Genossinnen und Genossen hatten eine ausführliche Tagesordnung abzuarbeiten. So fanden neben Totengedenken, Mitgliedschaftssehrungen und Berichten auch viele Wahlen statt. Unter anderem stand die Neuwahl des Vorstandes an.

Denny Blank, bisheriger stellvertretende Vorsitzende, übernahm nun den Vorsitz des seit fast 40 Jahren amtierenden Fritz Naumann. „Es ist an der Zeit für die Übergabe des Staffelstabs“, beglückwünschte Naumann den neuen Vorsitzenden Blank. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung das langjährige Stadtratsmitglied Fritz Naumann. „Wir werden weiterhin beide eng mit einander und mit dem Ortsverein zusammenarbeiten, denn ich habe viel von ihm gelernt, wofür ich sehr verbunden bin“, bedankte sich Blank bei seinem politischen Mentor und Freund.

Im Amt des Kassierers wurde Jörg Rienas bestätigt. Zum neuen Schriftführer wurde Daniel Breitbach, ebenfalls sehr bei den Jusos Koblenz engagiert, gewählt. Vervollständigt wird der Vorstand durch 7 Beisitzende: Raymund Bollinger, Karin Warming, Bruno Graef, Rosemarie Heuser-Ried, Timo Warming, Benjamin Schwarz und Werner Block. Letzterer wurde zusätzlich zum Seniorenbeauftragten des Ortsvereins bestimmt. Kassenprüfer wurden Fiene Kuhlmann, Hannes Mager und Rainer Schäfer.

Nicht nur Wahlen standen an, sondern auch die Darstellung der Ortsvereinsarbeit. Die kommunalpolitische Arbeit in der Alt- und Innenstadt ist immer wieder von Konflikten zwischen Anwohnenden und Besuchenden geprägt. Die Koblenzer Mitte ist ein Magnet für das Umland sowie für überregionale und internationale Visitierende. Denny Blank: „Wir haben in das Sanierungsgebiet Millionen und aber Millionen investiert. Daher gilt es stets mit Augenmaß die Entwicklungen der möglichen Erlebbarkeiten zu beobachten“. Es müssen immer wieder kleine Schritte unternommen werden, um die Lebensqualität in der Alt- und Innenstadt nicht in Frage zu stellen. Der Lärm und die Verschmutzung dieses Stadtteils sind leider oft erheblich. Hierzu gehören auch Veranstaltungen im Kernbereich, welche sicherlich trotz Pandemie wieder stattfinden werden. Diesbezüglich müssen aber strengere Maßstäbe angelegt werden. So hält Naumann fest: „Wir setzen vieles daran, uns Woche für Woche einzubringen, um einen Ausgleich zu finden, damit man für Bewohnende und Besuchende eine liebenswürdige und tolerante Altstadt wiederfindet.“ Koblenz ist zunehmend eine Schwarmstadt geworden. Über diese Tatsache freuen sich die Genossinnen und Genossen natürlich sehr. Jedoch müssen die Anwohnenden stets im Vordergrund stehen.

Mit dem neuen, hinsichtlich der Vita und des Alters bunt gemischten, Vorstand, wird der Ortsverein seine engagierte Arbeit gut fortsetzen können. Abschließend dankte der neue Vorsitzende Denny Blank den berufsbedingten ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Hans-Jürgen Schlief und anderen für die geleistete Arbeit sowie allen Mitgliedern für Ihre Treue zur SPD.

 
 

Sei Freund und Follower...

  

Icons erstellt von Freepik from www.flaticon.com

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182638
Heute:30
Online:3