Spielen in der Altstadt - zu Besuch im Spielhaus

Veröffentlicht am 12.03.2013 in Kommunales

2 Mitarbeiterinnen mit dem OV-Vorstand im Gespräch

Im Rahmen der regelmäßigen Informationsgespräche im Stadtteil besuchte der Vorstand des SPD-Ortsvereins Koblenz-Altstadt-Mitte am Dienstag, 12.03.2013, das Spielhaus am Moselufer.

Die Mitarbeiterinnen, Frau Ingrid Wilhelmi und Frau Sabine Schuck, stellten Ihre Arbeit und Projekte vor. Im Spielhaus sind 2 Vollzeitkräfte und 3 Halbtagskräfte beschäftigt. Einzugsgebiet des Spielhauses ist vor allem der Bereich der Innenstadt. Es existierte eine Kooperation mit dem Fachbereich Sozialwissenschaften. Hier ging es um eine Beteiligung der Kinder an der Ausgestaltung des Hauses und um die Angebote der Einrichtung. So wurde sichergestellt, dass den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder nachgekommen wurde. Weiterhin bestehen Verbindungen mit der Hildegard-von-Bingen-Schule, Bischöfliche Fachschule für Sozialwesen, der Fachhochschule Koblenz und eine Zusammenarbeit mit der Koblenzer Tafel. Der Ortsverein konnte sich von der wertvollen Arbeit und dem großen Engagement der Mitarbeiter überzeugen. Selbst an einigen Sonntagen werden hier Veranstaltungen für die Kinder und Familien durchgeführt, sogenannte Familiensonntage, an denen häufig mehr als 40 Personen aus allen Stadtteilen mitmachen. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren. In den Ferien werden gesonderte Ferienaktivitäten angeboten, durch den angrenzenden Spielplatz ist auch immer für körperliche Aktivität gesorgt. Dieses Angebot der offenen Jugendarbeit wird von Ihnen sehr geschätzt und intensiv genutzt. Neben Kreativangeboten, Bastelnachmittagen und Familiennachmittagen findet eine umfangreiche pädagogische Betreuung der Besucher statt. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule St. Castor, der Diesterwegschule, zukünftig dem Projekt “Herlet´s Garten“. Die Arbeit im Spielhaus stellt sich für den SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte als unverzichtbar für den Stadtteil dar. Der Vorsitzende der SPD-Altstadt-Mitte, in Person unseres Stadtrates Fritz Naumann, beglückwünschte die Mitarbeiter zu Ihrer erfolgreichen Arbeit und wünscht viel Erfolg für die Zukunft. Das Spielhaus wünscht sich zur Unterstützung der Arbeit eine fest installierte Tischtennisplatte aus Beton. Leider scheitert der Wunsch zurzeit an den fehlenden finanziellen Mitteln. Es sind dafür mehr als 2.000 €uro erforderlich. Wer für die Platte stiften will, wendet sich bitte an Fritz Naumann, erreichbar über das Büro der SPD-Stadtrats-Fraktion Telefon 0261 / 129-1071.

 
 

Sei Freund und Follower...

fb_images

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182636
Heute:44
Online:1