Nichts halbes, nichts ganzes

Veröffentlicht am 12.05.2016 in Kommunales

Vom Zentralplatz in die Altstadt zu flanieren: ein schöner Moment in Koblenz. Wenn da nicht das Bild einer Alleeartigen Gymnasialstraße durch halbe und tote Bäume verschandelt würde.

Großer Unmut macht sich bei anliegenden Bewohnenden und Geschäftstreibenden breit. Das unfertige Zurückschneiden eines Baumes an der Kreuzung zur Clemensstraße (Höhe eines Geldinstituts) zum einen und zum anderen ein toter Baum (Höhe eines Friseursalons) sind die Ursache hierfür. "Alle beiden Bäumen oder was davon noch übrig ist stören das Bild einer schön mit Grün bepflanzten Gymnasialstraße, als ein Tor zur Altstadt“, monieren Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte. Hier muss seitens der Verwaltung nachgebessert werden. Wir fordern diese Grünarbeiten schnell durchzuführen. Denn so wie es jetzt ist, ist es nichts halbes und nichts ganzes.

 
 

Sei Freund und Follower...

  

Icons erstellt von Freepik from www.flaticon.com

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182638
Heute:30
Online:2