Es gibt noch kostenlose Parkplätze

Veröffentlicht am 02.12.2019 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank setzen sich für eine stärkere Ahndung von Falschparkenden ein.

Das Parkplatzangebot in der Alt- und Innenstadt ist in den vergangenen Jahren erfreulicherweise gestiegen. Gerade in der Altstadt ist der Parkplatzdruck besonders für Anwohnende immer problematischer geworden. Man wundert sich, wie Besucher der Altstadt besonders am Wochenende und in den Abend- und Nachtstunden immer wieder widerrechtlich parken. Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte: „Im Bereich der Pfuhlgasse, zwischen der Hohenfelder Straße und der Löhrstraße, wird leider verkehrswidrig geparkt. Gerade in diesem Bereich in Richtung Wöllershof auch im Kreuzungsbereich.“

Das Zuparken der Busspur ist natürlich für den ÖPNV besonders ärgerlich, weil der Busverkehr nicht schneller abfließen kann. Man macht seitens der beiden Kommunalpolitiker gegenüber dem Ordnungsamt in Sachen ruhender Verkehr deutlich, dass dieses widerrechtliche Beparken unterbunden werden muss. Seitens der Verwaltung versichert man, mit allen verfügbaren Mitteln diesem Umstand nachzugehen. Es gibt inm der Republik Beispiele, von denen man vielleicht sich etwas abschauen kann. Die beiden Genossen wollen Berlin als Vorbild nehmen. „Die dortige stadteigene Verkehrsgesellschaft wurde vom Senat ermächtigt, Autoabschleppungen auf Busspuren selbst zu beauftragen, ohne Umwege“, führt Denny Blank an. Naumann und Blank wollen diese Idee auf Koblenz transferieren: „Wir setzen uns dafür ein, dass unsere KoVeb diese Möglichkeit auch erhält“.

Natürlich ist es bedauerlich, wenn Fahrzeuge in diesem Bereich abgeschleppt werden müssen, aber man muss leider dazu übergehen dies zu tun, um problematische Stellen für den ÖPNV frei zu machen.

 
 

Sei Freund und Follower...

fb_images

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182636
Heute:43
Online:1