Am Friedrich-Ebert-Ring ist ein Bauhof entstanden

Veröffentlicht am 21.03.2019 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank sind verärgert über die Dauerbaustelle.

Wenn man nicht genau weiß, was ein Bauhof ist, sollte man sich die Baustelle am Friedich-Ebert-Ring
einmal genau ansehen. Hier werden Baumaterialien gelagert, aber halt nur gelagert. Denn nur der
Wind sorgt für Bewegung beim Baukran vor dem ehemaligen ARAC-Gebäude. Denny Blank und Fritz
Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte: „Seit Monaten finden dort keine Bautätigkeiten mehr
statt, denn ganz offensichtlich nutzt der Bauherr die exklusive Lage an dieser Allee in Ermangelung
einer eigenen Lagerfläche als Bauhof.“

Natürlich kann man von Seiten des Ortsvereins verstehen,
dass der Bauherr hier viel Geld sparen kann, wenn er diese Zweckentfremdung nutzt. Jedoch ist die
Haltung der Stadtverwaltung mit ihrem monatelangen Wegsehen überaus unverständlich. Offenbar
hat die Tatsache, dass die Fußgänger mit einem Kinderwagen schon gar nicht sicher von der Neustadt
auf den Friedrich-Ebert-Ring gelangen sich bei der Verwaltung noch nicht herumgesprochen. Die
Duldung der Zweckentfremdung von städtischen Flächen kann man als Kleinigkeit abtun. Dieser
Missbrauch jedoch ärgert die beiden Kommunalpolitiker.

 
 

Sei Freund und Follower...

fb_images

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182636
Heute:4
Online:1