14.02.2020 in Aktionen

Kein Stellenwert für Kinder

 
Fritz Naumann und Denny Blank sind verärgert über die Haltung der Verwaltung.

Beim Thema Sonnenschutz für die Kinder am Wasserspielplatz ist man von Seiten der Stadtverwaltung der Meinung, wenn man Kinder schützen will, sollten diese unter die Bäume in den Schatten gehen. Damit ist die Thematik für die Verwaltung erledigt, aber nicht für den SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte mit seinen Vertretern Denny Blank und Fritz Naumann. Verwaltungsseitig ist man über zwei Jahre nun zur neuen Erkenntnis gekommen, die nicht heißt: Es ist kein Geld für Sonnenschutz unserer Kinder da, nein, die Ausrede heißt nun, dass die technische Ausstattung als problematisch angesehen wird. Es ist schon überaus erstaunlich, dass man Umsetzungen nicht als machbar bezeichnet. Dazu sind Denny Blank und Fritz Naumann der Meinung, dass die Mondlandung machbar war, aber ein Sonnenschutz technisch nicht möglich ist.

 

03.02.2020 in Kommunales

Tempo 30 muss erweitert werden

 
Blank und Naumann stehen weiterhin für eine Erweiterung der Tempo-30-Zonen in der Koblenzer Alt- und Innenstadt.

„Die zusätzlichen Maßnahmen in fast allen Stadtteilen in Sachen Tempo-30 sind außerordentlich begrüßenswert“, so die Sozialdemokraten vom SPD-Ortsverein Altstadt Mitte, Fritz Naumann und Denny Blank. Gerade die Kastorpfaffenstraße ist mit ihrer Förderschule und einer Kita schon lange überfällig für die Umsetzung einer Tempo-30-Zone.

 

17.01.2020 in Kommunales

Beschattung Wasserspielplatz ohne Ergebnis

 
Fritz Naumann und Denny Blank setzen sich weiterhin für eine Beschattung des Wasserspielplatzes ein.

Seit Jahren werden die Forderungen zu einer Beschattung des Wasserspielplatzes am Peter-Altmeier-Ufer von den Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte an die Stadtverwaltung herangetragen. Das Ergebnis ist einfach zu schildern: es gibt Planungsentwürfe, es gibt Kostenvoranschläge, es gibt Haushaltsmittel, es wurden Haushaltsansätze übertragen und es gibt seit Jahren die Aussage, dass dieses Jahr die mögliche Umsetzung der Beschattung in Frage kommen könnte. Über die Notwendigkeit einer Beschattung ist man sich zwischen Verwaltung und SPD-Ortsverein einig. Aber diese Einigkeit nutzt leider den Benutzern gar nichts, weil in der Sache, außer monatelangem Schriftwechsel, kein Ergebnis vorzuweisen ist.

 

17.12.2019 in Kommunales

Gefahrvoller Radweg

 
Blank und Naumann stehen für einen sicheren Radfahrweg in der Hohenfelder Straße.

Der Radweg in der Hohenfelder Straße ist zum Teil mit erheblichen Gefahren verbunden. „Dies gilt besonders für den Bereich an der Bushaltestelle ‚Am Alten Graben‘“, so die beiden Kommunalpolitiker Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte. In einer kleinen Anfrage an den Radfahrbeauftragten Herrn Tobias Weber machte man noch einmal überdeutlich, was sich zwischen Fußgängern – im Bereich der Haltestelle – täglich abspielt, weil die Führung des Radweges hinter der Bushaltestelle in der Hohenfelder Straße seit Jahren ein großer Gefahrenpunkt ist.

 

02.12.2019 in Kommunales

Es gibt noch kostenlose Parkplätze

 
Fritz Naumann und Denny Blank setzen sich für eine stärkere Ahndung von Falschparkenden ein.

Das Parkplatzangebot in der Alt- und Innenstadt ist in den vergangenen Jahren erfreulicherweise gestiegen. Gerade in der Altstadt ist der Parkplatzdruck besonders für Anwohnende immer problematischer geworden. Man wundert sich, wie Besucher der Altstadt besonders am Wochenende und in den Abend- und Nachtstunden immer wieder widerrechtlich parken. Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte: „Im Bereich der Pfuhlgasse, zwischen der Hohenfelder Straße und der Löhrstraße, wird leider verkehrswidrig geparkt. Gerade in diesem Bereich in Richtung Wöllershof auch im Kreuzungsbereich.“

 

Sei Freund und Follower...

fb_images

Viele Menschen haben unsere Seite besucht

Besucher:182636
Heute:46
Online:1